Nutzen und Ziele der mobilen Heilerziehungspflege
MHP ist ein therapeutisch-rehabilitatives Gesamtkonzept

Um den individuellen Bedürfnislagen und Situationen unserer Kunden gerecht zu werden, orientieren wir uns an den individuellen Unterstützungsbedürfnissen jedes Einzelnen. Verschiedene Hilfsangebote verbinden wir flexibel miteinander.

Nutzen allgemein

Alles aus einer Hand

Wir arbeiten nach dem Prinzip „Alles aus einer Hand“ und der Erfolg gibt uns Recht. Auf Grund der unterschiedlichen Lebenswelt und des sozialen Milieus der Kunden, hat sich diese Methode bewährt – weil sie im Alltag für sie überschaubar und annehmbar ist.

 

Selbstbestimmung und Transparenz

Wir arbeiten mit den Betroffenen partnerschaftlich zusammen, nicht gegen sie. Wir betrachten sie als selbständige autonome Persönlichkeiten, finden eine gemeinsame Sprache und beziehen sie in alle Entscheidungen mit ein.

Durch Mitwirkung, Mitbestimmung und Transparenz fühlen sich die Betroffenen nicht bevormundet und verunsichert. Sie fassen schnell Vertrauen, akzeptieren die Hilfe und gestalten mit.

Flexible Anpassung an die Bedürfnisse unserer Kunden

Die innovative Struktur unserer Firma ermöglicht eine hohe organisatorische, zeitliche und personelle Flexibilität. Wir haben – aufgrund unserer unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche – viele Netzwerke gebildet, etliche Kooperationspartner und ein umfangreiches Bereichsübergreifendes Fachwissen. Das ist bei der Arbeit im sozialen Bereich von Vorteil und vor allem notwendig.

Nutzen im ambulanten, aufsuchenden Bereich

Differenzierte, individuelle, kostengünstige Hilfe vor Ort

Im ambulanten, aufsuchenden Bereich bietet kein anderer Dienst diese Art differenzierter Hilfe – mit Einsatzbereitschaft rund um die Uhr und Hilfestellung auch außerhalb unseres eigentlichen Zuständigkeitsbereiches.

Wir kümmern uns um die Betroffenen, die Familie, ihre Haustiere, Haus, Hof und Garten – vor allem auch dann, wenn die Pflegeperson verhindert ist. Betreuung findet direkt vor Ort, also beim Kunden statt. Der Betroffene muss daher nicht geholt oder gebracht werden, es entfallen Beförderungskosten. Wir bieten individuelle, bedarfs- und bedürfnisgerechte sowie gezielte Einzelbetreuung, die kein anderer Fachdienst in dieser Art und in diesem Umfang absichert – mobile, schnelle, flexible, alternative und maßgeschneiderte Hilfe.

Wir bieten die Zeit, die gewollt oder benötigt wird.

 

Häusliches Umfeld bleibt für Betroffene erhalten

Der Betroffene kann so lange wie möglich zu Hause – im gewohnten Umfeld – verbleiben. Dadurch ist es möglich, auch den gewohnten Lebensstil beizubehalten, ein Leben in Eigenverantwortung zu führen und eine selbstständige Lebensführung aufrechtzuerhalten.

In Zusammenarbeit mit allen am Pflegeprozess Beteiligten vermeiden wir so eine (unerwünschte) dauerhafte Heimunterbringung. Diese ambulante Versorgung ist in jedem Fall die kostengünstigere Lösung gegenüber der Heimunterbringung.

Zu Hause betreuen ist individueller, flexibler, zielgerichteter und kostenspartender.

 

Angehörigenbetreuung im häuslichen Umfeld

Wir kümmern uns nicht nur um die Betroffenen, sondern auch um die Angehörigen:

  • Entlastung vom Pflegealltag, Unterstützung bei Überforderung
  • Übernahme von Betreuungs- und Alltagspflichten, damit der Pflegende wieder Kontakte und Aktivitäten aufleben lassen und/oder sich regenerieren kann – Erfüllen eigener Bedürfnisse, mal eine „Auszeit“ nehmen, Freizeit haben
  • Verhinderungspflege, Urlaubsbetreuung, Wochenendbetreuung und Nachtbetreuung von Hilfsbedürftigen – bei Abwesenheit der pflegenden Angehörigen, hauswirtschaftliche & familienpflegerische Unterstützung
  • Hilfe bei der Alltagsbewältigung, Einbringen von Fachkenntnissen
  • Beistand bei sozialen und psychischen Problemen, Konflikt- und Krisenbewältigung, Ansprechpartner bei Sorgen, Ängsten, Nöten und Trauer, Zeit haben als Gesprächspartner
  • Beratung, Betreuung und Begleitung bei Behördengängen
  • Hilfe bei der Koordination gesundheitlicher und pflegerischer Hilfen
  • Vermitteln von Kontakten zu Ämtern, Behörden, Einrichtungen, Selbsthilfegruppen, Fachdiensten, Kliniken etc.
  • Hilfe bei Antragsstellungen und Schriftverkehr (z. B. bei Kranken- und Pflegekassen)
  • hauswirtschaftliche und familienpflegerische Unterstützung

Wir helfen, damit Sie mehr Zeit für Ihre eigenen Bedürfnisse haben.

 

Dauerhafte, umfassende Hilfe für jeden

Wir sind zusätzlich Beratungs- und Koordinierungsstelle, d. h. Informations-, Anlauf und Vermittlungsstelle für anfallende Fragen und Probleme.

 

Überschaubarkeit der Hilfen

Der Kunde behält selbst den Überblick über das Geschehen und ist Partner. Es erfolgt keine Festlegung auf eine bestimmte Zielgruppe, Hilfe bekommt bei uns jeder, der sie benötigt. Auf diese Weise generieren wir bereichsübergreifendes Wissen, Angebote & Erfahrungen.

Wir beraten, begleiten und betreuen von Anfang bis Ende – mit uns bleiben Ihnen ständige Wechsel der Bezugspersonen erspart.

 

Kostenloser Behörden- und Finanzierungsservice

Bei Übernahme einer Betreuung kümmern wir uns kostenlos um alle anfallenden Behördenangelegenheiten/Finanzierungsangelegenheiten, sind als Unterstützung anwesend oder helfen Ihnen:

  • Hilfe bei Anträgen, Widersprüchen, MDK-Prüfungen etc.
  • gleiche Kosten für alle Handreichungen
  • Übernahme aller anfallenden Aufgaben vor Ort – übersichtliche und verständliche Betreuungsnachweise/Rechnungen

Unser Motto: „Je nach vereinbarter Betreuungszeit wird in dieser Zeit getan, was getan werden muss und erforderlich ist“.

Nutzen im stationären Bereich

Einrichtungen/Pflegeheime

Je vielfältiger das Leistungsspektrum einer Einrichtung ist, desto mehr Kunden interessieren sich dafür – mehr Kunden, mehr Auslastung. Die Zusammenarbeit mit unserer Firma ist also in Zeiten wachsender Konkurrenz auch ein Imagegewinn für das Heim.

 

Erhöhung der Lebensqualität im Heimalltag

Wir tragen zur Erhöhung der Lebensqualität im Heimalltag bei. Das führt zu einer entsprechenden Motivierung bei den Bewohnern und somit zur Leistungssteigerung. Mit unseren Angeboten beugen wir der Vereinsamung, drohendem Mobilitätsverlust und Hospitalismus vor. Für eine gewisse Zeit vergessen die Klienten Schmerz, Sorgen, Ängste, Trauer und Wut. Wir sind Ansporn und Gesprächspartner zugleich.

Ein gesteigertes Wohlbefinden hat Auswirkungen in vielfacher Hinsicht – z. B. weniger Schmerzmittel, Antidepressiva etc.

 

Verbesserung des Qualitätsstandards und Kostensenkung

Dieser Ansatz ist besonders für Träger sozialer Einrichtungen, Kranken- und Pflegekassen von großer Bedeutung. Stationäre medizinisch-pflegerische Versorgung erfordert begleitende soziale Dienste, das wiederum erhöht den Qualitätsstandard einer Einrichtung.

Unsere Arbeit trägt dazu bei, auf Dauer effizient Kosten einzusparen, mittel- und langfristige finanzielle Entlastungen sind die Folge. Die Inanspruchnahme unserer Dienstleistung von „außen“ schließt eine Lücke in der Versorgung und hilft, Engpässe zu überbrücken – möglich machen das unsere flexiblen Einsatzzeiten.

Gemessen an den positiven Effekten, die unser Konzept bietet, ist der finanzielle Aufwand relativ gering – keine Lohnnebenkosten, Kosten für Arbeitsausfall bzw. Krankheitsfall, Kosten für Versicherungen etc.

Prävention und Gesundheitsförderung sind wirksame Strategien, um Kosten zu sparen. Wenn Lebensqualität, Mobilität und Leistungsfähigkeit verbessert werden, beugen wir gleichzeitig Neuerkrankungen und chronischen Erkrankungen vor.

Ziele

  • Erhaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit
  • Stabilisierung beeinträchtigter Organfunktionen
  • Entwicklungsrückstände und Defizite ausgleichen
  • ganzheitliche Pflege und Betreuung
  • Erhöhung der Selbständigkeit
  • Normalisierung des Verhaltens und Erlebens
  • Hilfe, Unterstützung, Nähe und Wärme geben
  • Förderung der Persönlichkeit und sozialer Kompetenz
  • Achtung der Menschenwürde
  • Behandlung, Pflege und Betreuung aufeinander abstimmen
  • länger andauernde und konsequente Förderung
  • Leistungssteigerung und Erhöhung der Lebensqualität bei den Aktivitäten des täglichen Lebens
  • hohes Maß an Unabhängigkeit beim Betroffenen erreichen
  • Eigeninitiative anregen – Hilfe zur Selbsthilfe geben
  • interessante und abwechslungsreiche Angebote unterbreiten
  • ermutigen, begeistern, aus der Reserve locken
  • Zeit geben, die andere nicht haben